24. Mai 2014

Kurzrezension zu "Holes" von Louis Sachar

Infos zum Buch
Autor: Louis Sachar
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
Seiten: 184
Verlag: Cornelsen
Einzelband
Deutsche Ausgabe: Löcher

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Schmetterlingen

Kurzbeschreibung
Stanley Yelnats has been sent to Camp Green Lake for a crime he did not commit. The camp is situated in a hot, dry landscape where youngsters are forced to dig holes in the desert to improve their character.
Slowly, however, Stanley realizes tht there is another reason why they are forced to dig holes, and soon he has to fight for his friends and against the authority of the camp.


Meine Meinung
Ich muss "Holes" als Schullektüre lesen und war zuerst alles andere als begeistert, weil mir der Anfang unglaublich dröge vorkam. Man erfährt ein bisschen über das Camp Green Lake, wo Jugendliche landen, die "Verbrechen" begangen haben (in Anführungszeichen, weil einige Sachen wirklich Kleinigkeiten waren), und die dort Löcher in den harten Wüstenboden graben müssen, um sich zu bessern. Und man lernt den Protagonisten Stanley kennen, den ich erstmal ebenso dröge fand. Die ersten sechs Kapitel über musste ich mich wirklich zum Lesen zwingen. Aber dann wurde allmählich klar, das mit dem Camp etwas nicht stimmt, und es wurde etwas interessanter.
Nach Beenden des Buches war ich überrascht. Überrascht, weil das Buch mit einer einfachen, aber komplexen Handlung und interessanten Charakteren eine gute Geschichte enthält. Es kommt vollkommen ohne Romantik, fantastische Elemente oder größere Action aus (auch wenn durchaus Action vorhanden ist), sondern erzählt in Ruhe und ohne etwas zu überstürzen die Geschichte eines zu Unrecht beschuldigten Jungens, dessen Charakter sich weiterentwickelt und der nicht gewillt ist, die Vorgänge im Camp ohne weiteres zu akzeptieren. Warum ich ihm dann nur dreieinhalb Schmetterlinge gebe? Weil die erste Hälfte laaangweilig ist. Stanley, der oft recht emotionslos lediglich die Ereignisse schildert, gräbt praktisch nur Löcher und enthält hier und da einen Hinweis, das im Camp etwas faul ist. Aber die zweite Hälfte ist klasse. Es gibt den Kampf gegen den Willen der Mehrheit, Philosophie und eine tolle Freundschaft zwischen Stanley und Zero, einem anderen Campinsassen, entwickelt sich. Parallel dazu gibt es noch einen zweiten Erzählstrang, der in der Vergangenheit spielt und etwas Klarheit in die Ereignisse von Stanleys Zeit bringt. Alles in allem ist "Holes" eine interessante Geschichte, deren Anfang das Fortkommen zwar etwas erschwert, doch wenn man die ersten sechzig bis siebzig Seiten überstanden hat, wird man mit Spannung, Charakterentwicklung und einer gut durchdachten Auflösung belohnt.

Kommentare:

  1. Meh, ich will auch eine Lektüre in Englisch! Aber bei uns machen wir immer Stoff, oder Referate :P Aber "Holes" interessiert mich schon länger, vielleicht lesen wir ja mal doch so etwas im Unterricht :)

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher haben wir auch immer nur Referate gemacht :/ Aber "Holes" fand ich sowohl als Schullektüre als auch als Buch gut und empfehlenswert.

      Löschen
  2. Das ist ja lustig, wir lesen das Buch auch bald in Englisch! Ich muss zugeben, ich hatte mir den Klappentext dazu noch gar nicht durchgelesen. Aber einen Teil vom Film hab ich mal gesehen und einen Ausschnitt sogar schon mal in Deutsch gelesen, meine ich ... na, egal. Wird bestimmt nicht sooo schlimm werden ^^ Da sind die Schullektüren in Deutsch nämlich nicht zu toppen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lektüren in Deutsch :O Da stimme ich dir zu.
      Ich hatte wirklich Schlimmeres erwartet (weil Schullektüre), aber gegen die Deutschlektüren ist das Buch einerseits mehr als harmlos und andererseits sehr viel spannender.

      Löschen
  3. Ich lese in Englisch grade Speak und an sich gefällt es mir ganz gut :)
    Liebst, Emme♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von "Speak" habe ich schon gehört, aber irgendwie spricht mich das so gar nicht an... Bin gespannt, wie du es finden wirst (falls du es rezensierst).

      Löschen
  4. Das Buch durften wir in der 7. Klasse auf Deutsch lesen. Und ich fand es echt langweilig und uninteressant. Als Siebtklässler macht man sich ja auch noch nicht so viele Gedanken über das Leben und die Welt, wie in den Folgejahren. Rückblickend war es vielleicht wirklich nicht so schlecht, aber toll fand es trotzdem keiner, erst recht nicht in der Siebten und auf Deutsch, wenn man gefühlt jeden Satz auseinander nimmt, anstatt das Ding einfach mal in einem Rutsch zu LESEN.

    LG Lulu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist irgendwie stellenweise auch echt langweilig :/ Aber zum Ende hin fand ich, dass es immer besser wurde, und irgendwie hat das dann meine anfänglichen Schwierigkeiten aufgehoben.
      Ich hasse das auch,wenn man ein Buch nicht einfach lesen darf, sondern analysieren und Sachen herausschreiben und wahrscheinlich noch herausfinden muss, aus was für Papier es besteht. Bei Büchern, die mir gefallen, mache ich mir meistens sowieso im Nachhinein Gedanken darüber, aber wenn man das für die Schule machen muss, ist das was ganz anderes, finde ich.

      Löschen
  5. Ich hab letztens eine Klassenarbeit über den Film geschrieben in englisch und der war größtenteils voll langweilig, obwohl das Disney ist xD Aber zum Glück haben wir das nicht gelesen, das liest ja irgendwie jeder in englisch O.o Vielleicht kommt das auch noch, aber ich hoffe mal nicht, weil ich nicht so ein richtiger Fan vom Film war und das was ich gehört habe ist, dass das Buch unspektakülärer sein soll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch relativ unspektakulär, nur am Ende gibt es etwas Action. Aber ich fand die Hintergrundhandlung schön und die Art, wie Vergangenheit und Gegenwart miteinander verknüpft waren. Für mich war das eher so ein Zwischendurch-Buch, dass mittlerweile durch den Englischunterricht ein bisschen zu einem Nerv-Faktor geworden ist, aber schlecht fand ich es nicht.
      Den Film gucken wir vielleicht auch noch, auch wenn ich da ehrlich gesagt so gar keine Lust drauf habe, aber mal sehen :)

      Löschen

Hi!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche, so schnell wie möglich zu antworten.