20. März 2014

Rezension: "Phantasmen" von Kai Meyer

Infos zum Buch
Autor: Kai Meyer
Preis: 19,90 € (Hardcover)
Seiten: 400
Verlag: Carlsen
Einzelband

Kurzbeschreibung
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich.
An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen.
Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.  (Quelle)


Eigene Zusammenfassung
Nicht nötig, da die Kurzbeschreibung ausreicht.

Meine Meinung
Das Cover finde ich wirklich sehr gelungen. Man sieht Gesichter, und ich glaube, es sollen Gesichter von Geistern aus dem Buch sein, weil sie irgendwie ausdruckslos und auch nicht klar definiert sind. Sie sind eher verschwommen und wirken leuchtend, außerdem fehlen ihnen Einzelheiten wie Muttermale, Pickel oder Narben. Sie sehen geisterhaft aus.

Mit Phantasmen hat Kai Meyer ein fantastisches Buch mit Weltuntergangsstimmung und voller Überraschungen geschrieben. Ein unvorhergesehenes Ereignis jagt das Nächste, und im nächsten Moment stellt sich alles, was man vorher zu wissen glaubte, als falsch heraus.
Eineinhalb Jahre vor Einsetzen der Handlung, am Tag Null, erschienen die ersten Geister. Harmlos und leuchtend tun sie den ganzen Tag nur eines: sich unendlich langsam der Sonne nachdrehen. Doch die Geister werden mehr und mehr, und das Licht wird vor allem in den Städten zu einem echten Problem, auch wenn die Geister immer noch harmlos sind.
Harmlos, bis zu dem Tag, an dem die Schwestern Rain und Emma an den Ort in der Wüste fahren, an dem das Flugzeug mit ihren Eltern darin abgestürzt und explodiert ist...

Rain erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive und einfacher Vergangenheit. Trotz der Tatsache, dass sie Erzählerin ist, bekommt man bis zu einem bestimmten Punkt nur sehr wenig von ihren Gefühlen mit, auch wenn diese beschrieben werden. Rain ist traumatisiert und in einigen Dingen ziemlich speziell, allerdings erfährt man erst spät, was genau es damit auf sich hat, doch es kommen immer wieder Andeutungen. Irgendwann jedoch scheint sie "aufzutauen", und auch wenn ich sie zu dem Punkt bereits mochte, mochte ich sie dann noch mehr. Trotz dem Trauma und dem Tod ihrer Eltern hat Rain sich einen gewissen, ironischen Humor bewahrt, durch den die stellenweise ziemlich heftige Handlung nicht immer nur düster war.
Ihre Schwester Emma ist ein noch ungewöhnlicherer Charakter als Rain selbst. Es gab eine Stelle, an der sie die Feinde abgelenkt hat, indem sie ihnen die Namen aller Filme genannt hat, die in der Wüste gedreht wurden, durch die sie am Anfang mit Rain gefahren ist. Emma hat mich immer wieder mit ihren Handlungen und Gedankengängen überrascht.
Tyler, auf den die beiden in der Wüste treffen, ist ein sehr verschlossener Mensch, der mir zuerst arrogant und anstrengend vorkam. Aber er hat einen ähnlichen Humor wie Rain, und die Dialoge zwischen den beiden waren oft einfach nur großartig. Er folgt seinen eigenen Vorstellungen von Moral und Ehre und lässt sich durch fast nichts davon abhalten, seine Pläne durchzuziehen.

Phantasmen schlug eine vollkommen andere Richtung an als von mir erwartet. Den Wechsel an sich fand ich klasse, nur die Richtung selbst hat mir nicht immer so gut gefallen. Aber so gab es immer eine Menge Überraschungen und es wurde nicht langweilig. Kai Meyer hat einen der besten Schreibstile überhaupt, so einen, der immer für ganz großes Kopfkino sorgt und der die spannungsgeladene Atmosphäre in diesem Buch großartig unterstützte. Die Kapitel sind recht kurz, so im Stil von "Nur noch eins...noch eins..." und plötzlich hat man das Buch durch. Dadurch entstanden überhaupt keine Längen, was mir sehr, sehr gut gefallen hat.

Fazit

Mein größtes und einziges Problem an Phantasmen war wirklich ganz selten die Richtung, die es eingeschlagen hat. Aber ich konnte mich schnell damit abfinden und einige großartige Lesestunden mit diesem Buch verbringen. Die Charaktere sind alles andere als 0815, und die düstere Stimmung gemischt mit ironischem Humor hat genau meinen Geschmack getroffen. Der Schreibstil ist toll, die Idee ist toll, die Atmosphäre ist toll. Das ist eins von den Büchern, zu denen ich abgesehen vom Bisherigen nur noch sagen kann: Lest es, es lohnt sich! Darum bekommt Phantasmen 4,5 von 5 Schmetterlingen.

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :)
    Das Buch möchte ich unbedingt haben, ich liebe Kai Meyer, der hat wirklich ein großartigen Schreibstil :)
    Und die Charaktere hören sich toll an, deswegen habe ich das Buch weiter auf meiner Wunschliste hochgeschrieben :)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, die Charaktere sind wirklich toll, auch die Nebencharaktere. Es ist ein sehr lesenswertes Buch :-)

      Löschen
  2. Schöne Rezension!
    Auf dieses Buch bin ich SO gespannt. Ich mag eigentlich alle Bücher von Kai Meyer, obwohl "Asche&Phoenix" mich irgendwie nicht einnehmen konnte. Ich habe das Buch abgebrochen (Schande über mich).
    Aber Geister! Ich stehe auf Geister :D (nein nicht so, wie es jetzt rüberkommen mag)

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥
      "Asche und Phoenix" fand ich ganz okay, das hatte für mich irgendwie zu wenig Handlung.
      Das kommt nicht komisch rüber, ich finde Geister in Büchern auch immer klasse :)

      Liebe Grüße :-)

      Löschen
  3. Waah wie toll!
    Ich hab ja hiervon die Lesung gesehen auf der Buchmesse und war direkt begeistert :)
    Das Buch ist bestellt und sollte am Samstag endlich ankommen, ich freu mich sehr drauf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will auch auf so eine Lesung :D
      Cool! Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß, wenn du es ließt :-)

      Löschen
  4. Huhu,
    klasse Rezi!
    Ich bin echt schon sehr auf dieses Buch gespannt :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi! ♡
    Ich finde kurze Kapitel auch viel toller, weil mich das viel mehr motiviert weiterzulesen.. ♥
    Lg Dusica ♥

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Danke, es ist wirklich interessant :-)

      Löschen
  7. Vielen Dank für die schöne Rezension! :)
    Liebe Grüße
    Kai

    AntwortenLöschen
  8. Hach herrlich, ich mag Weltuntergangsgeschichten, und dann noch mit Geistern, das wird bestimmt toll. Ich habe es schon hier zu liegen und es wird mein erstes Buch von Kai Meyer. Ich bin sehr gespannt :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch :) Bin gespannt, wie du es finden wirst.

      Liebe Grüße :-)

      Löschen

Hi!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche, so schnell wie möglich zu antworten.