25. April 2014

Kurzrezension: "An Abundance of Katherines" von John Green

Infos zum Buch
Autor: John Green
Preis: 7,30 € (Paperback)
Seiten: 272
Verlag: Penguin
Einzelband
Deutsche Ausgabe: Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)

Meine Bewertung: 4 von 5 Schmetterlingen

Kurzbeschreibung
When it comes to relationships, Colin Singleton's type is girls named Katherine. And when it comes to girls named Katherine, Colin is always getting dumped. Nineteen times, to be exact. On a road trip miles from home, this anagram-happy, washed-up child prodigy has ten thousand dollars in his pocket, a bloodthirsty feral hog on his trail, and an overweight Judge Judy - loving best friend riding shotgun - but no Katherines. Colin is on a mission to prove The Theorem of Underlying Katherine Predictability, which he hopes will predict the future of any relationship, avenge Dumpees everywhere, and finally win him the girl.


Meine Meinung
Warum nur eine Kurzrezension? Weil ich derzeit etwas durcheinander bin und schreibtechnisch einfach nichts auf die Reihe kriege. Also erspare ich euch das ausführliche, wirre Gelaber, dass bei meinem momentanen Zustand herauskommen würde, wenn ich mich an einer richtigen Rezension versuchen würde, und erzähle euch ein bisschen, wie ich das Buch fand.
Es geht um Colin, der einen sehr hohen IQ hat und ein Wunderkind ist - er konnte schon in einem Alter lesen, in dem andere vielleicht gerade sprechen können, beschäftigt sich mit Anagrammen - und hat ein Problem. Schon neunzehn mal wurde mit ihm Schluss gemacht, jedes Mal von einer Katherine. Sein bester Freund, Hassan, überredet ihn zu einem Roadtrip, der Colins Laune verbessern soll. Unterwegs hat Colin plötzlich einen Geistesblitz: Eine Formel, mit der man eine Beziehung voraussagen kann. Bedingt dadurch gab es im Buch ein kleines bisschen Mathe, aber nicht solch unangenehmes wie in der Schule. An Abundance of Katherines hat mich amüsiert und berührt, zum Lachen gebracht und traurig gemacht. Lachen musste ich zum Beispiel bei den diversen humorvollen Momenten zwischen Colin und Hassan oder ihnen und anderen Leuten. Colin mag zwar intelligent sein, ist aber sehr auf sich selbst bezogen und macht sich permanent Sorgen, dass er als Wunderkind für die Welt nicht so bedeutsam ist, wie er es als Genie wäre. Ich konnte seine Gedankengänge meistens irgendwie nachvollziehen, auch wenn sie oft relativ verquer waren. Er ist aber nicht völlig auf sich bezogen und die Freundschaft zwischen ihm und Hassan fand ich einfach nur schön. Hassan verzeiht einiges, schreckt aber auch nicht davor zurück, Colin mal gehörig die Wahrheit zu sagen.
Berührt hat mich das Buch mit den Erkenntnissen, die Colin nach und nach gewinnt. John Green schafft es hier wunderbar, in die Tiefe zu gehen und gleichzeitig mit einer Prise Humor zu erzählen. Es gibt im Buch auch eine Liebesgeschichte, zu der ich aber nichts verraten möchte, weil man es wirklich selbst lesen sollte. 
Leider fand ich das Englisch oft etwas kompliziert, sodass ich fürchte, einige Witze verpasst zu haben. Im Mittelteil hat die Geschichte einige Längen, die aber erträglich waren. An Abundance of Katherines ist ein lustig-ernstes Buch mit einem außergewöhnlichen Protagonisten und einer tollen Geschichte, das ich auf jeden Fall weiterempfehle.
Mir fällt gerade auf, dass die Rezension doch nicht so kurz geworden ist.

Kommentare:

  1. Hey, finde ich ja gut, dass es dir gefallen hat. Hab das auch irgendwann mal angefangen zu lesen, musste dann aber in der Mitte irgendwann abbrechen, weil ich es soo langweilig fande. Muss mich da auch noch mal dransetzten...
    Liebe Grüße
    Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Anfang fand ich auch etwas gewöhnungsbedürftig, und die Geschichte braucht ein bisschen, um vorwärts zu kommen, aber dann ist es einfach nur noch total gut :-)

      Löschen
  2. Ich liebe die Bücher von John Green *-* Ich lese grade The Fault In Our Stars und ich liebe es *-*
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenn bisher nur dieses hier und "Margos Spuren", aber die liebe ich auch :-)

      Löschen
  3. Eines der zwei John Green-Bücher, die ich noch nicht gelesen habe und welches ich ganz schnell lesen muss, da deine Rezension total Lust darauf macht und ich John Green liebe, aber leider kann ich es mir nun nicht holen, da SuB-Abbau und so und ja, ich benutzte ganz willentlich keinen Punkt, denn so etwas muss ja auch mal sein ;)

    (Sinnloser Kommentar bei Krypta hinterlassen, abgehakt)

    ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist echt gut und ich kann es dir wirklich empfehlen, und ich wünsch dir ganz viel Erfolg beim SuB-Abbau, und wer braucht schon Punkte, ohne sieht so ein Kommentar irgendwie viel lustiger aus :)

      (Der Kommentar macht doch Sinn, und ich freu mich über ihn)

      :)

      Löschen

Hi!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche, so schnell wie möglich zu antworten.