17. Juni 2014

Gemeinsam lesen #65

Eine Aktion von Asaviel

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Mein aktuelles Buch liegt zwar schon bereit, ist aber noch nicht angefangen. Es ist "28 Tage lang" von David Safier und ich bin auf Seite 0.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der erste Satz von Kapitel 1: Sie hatten mich entdeckt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Das Buch behandelt ein für meine Lesegewohnheiten eher ungewöhnliches, aber nicht weniger interessantes Thema. Es spielt 1942 im Warschauer Ghetto, in einem "jüdischen Wohnbezirk", der von den Nationalsozialisten errichtet wurde und wo niemand freiwillig wohnt (ich werde in meiner Rezension noch näher darauf eingehen). Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich, da ich vom Autor eher unernste Bücher kenne und ich mich gefragt habe, wie er dieses Thema wohl umsetzt.

4. Heute eine knifflige Frage ganz im Zeichen der Fußball-WM: Versetze dich in den Protagonisten (Hauptcharakter) deines aktuellen Buches hinein: Wie steht er/sie zum Thema Fußball? Ist er/sie ein Fan? Würde er/sie sich mitreißen lassen? Versuch eine Antwort auf die Frage zu finden, egal in welcher Welt dein Buch spielt!
Leider kann ich die Frage nicht beantworten. Ich weiß, dass das Buch aus der Sicht einer Sechzehnjärigen erzählt wird, viel mehr aber auch nicht. 

Kommentare:

  1. Uh, unbedingt brav weiterlesen!
    Ich war sehr positiv überrascht von dem Buch!
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Hauptfigur sich für Fussball begeistern lässt - nicht unbedingt nur als Fan - aber es ist einfach die falsche Zeit, um an so etwas zu denken :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bisher auch positiv überrascht :)
      Mira hätte in einer anderen Zeit und unter anderen Umständen bestimmt die Begeisterung für Füßball, das könnte ich mir jetzt auch vorstellen...

      Löschen
  2. Oh das Buch würde mich auch sehr interessieren! Bin gespannt wie du es so findest :)

    AntwortenLöschen
  3. David Safiers andere Bücher fand ich total toll, ich war ganz überrascht, dass er jetzt über ein so ernstes Thema schreibt... Bin schon gespannt, wie es dir gefällt!
    Lieben Gruß,
    Varja

    http://missaustensdiary.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin vor allem auf das Buch aufmerksam geworden, weil ich auch die eher lustigen Bücher von ihm kenne - aber dieses hier ist total gut. David Safier beschreibt die ganze Situation im Buch nicht depressiv. Er bleibt zwar ernst und realistisch, weißt aber auch auf die Lichtblicke hin, zum Beispiel, wie die Menschen einander helfen und sich trotz einiger Rückschläge nicht unterkriegen lassen, sondern immer weitermachen :)

      Löschen

Hi!
Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche, so schnell wie möglich zu antworten.